Wunschzettel: Die Bahnhofs-Fee gibt 3 Wünsche frei

CUXHAVEN. Die "Bahnhofs-Fee" gibt jedem Interessierten drei Wünsche frei: Wie soll es weiter gehen mit dem Cuxhavener Bahnhof und seinem Umfeld, was wollen die Cuxhavener selber - und jene, die vielleicht mal per Bahn hier ankommen oder abreisen?

Bei der neuen CN-Wunschzettel-Aktion zum Thema Bahnhof hat jeder drei Wünsche frei, um den städtischen Planungsprozess zu begleiten.

Wünschen Sie einfach drauflos - möglichst knapp formuliert und nicht mehr als die berühmten drei Wünsche:

Soll das Empfangs-Gebäude, das die Bahn für verzichtbar hält, bestehen bleiben? Welche künftige Nutzung können Sie sich vorstellen?

Sollen die Gleise gen Osten zurück verlegt werden?

Was halten Sie von der Pavillon-Lösung, die die Bahn AG plant?

Wo soll der ZOB hin, wo der P+R-Bereich?

Möchten Sie eine Fläche für "Park + kiss"?

Was halten Sie von Einzelhandel im Bahnhofs-Umfeld über Kiosk, Reisezentrum und einen Imbiss hinaus?

Möchten Sie eine Touristen-Information im Bahnhofs-Bereich oder nebenan im künftigen Museum Windstärke 10?

Welchen Slogan für den künftigen Cux-Bahnhof können Sie sich vorstellen: "Bahnhof und Me(e/h)r"; "Watt'n Bahnhof", "Die Bahn zum Watt" ? Oder haben Sie noch andere Ideen?

Schreiben Sie Ihre Wünsche an HCWinters@cuxonline.de oder nutzen Sie die Kommentarfunktion zu diesem Text - wir freuen uns auf Ihre Resonanz.

von Hans-Christian Winters

 

Ihre Stimme wird übermittelt
17 Person(en) finden das lesenswert
Ort des Geschehens Karte vergrößern
Diesen Artikel mit drei Klicks bewerten

Sie können entweder einem Wort drei Stimmen geben oder Ihre drei Stimmen auf verschiedene Wörter verteilen.

  1. Artikel bewerten
  2. Ergebnis ansehen

brisant hilfreich informativ kurios wichtig
WERBUNG