Wohnwagen in Flammen

IHLIENWORTH. Aus bislang ungeklärter Ursache ging am Montag kurz nach 14 Uhr auf dem Grundstück einer Kfz-Werkstatt an der Ihlienworther Hauptstraße ein Wohnwagen in Flammen auf und brannte binnen kürzester Zeit komplett nieder. Ein Nachbar des Eigentümers hatte das Feuer bemerkt und die Feuerwehr informiert. Probleme mit der Wasserversorgung gab es trotz frostiger Temperaturen nicht: Nach Angaben der Einsatzkräfte reichten rund 600 Liter Wasser aus dem 2500 Liter fassenden Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Ihlienworth aus, um den Brand zu löschen. Zusätzlich hatten die Feuerwehrleute eine Wasserleitung bis zum nächsten Hydranten verlegt, die allerdings nicht benötigt wurde. Warum der nach Eigentümerangaben über 20 Jahre alte Wohnwagen, in dem Kissen und Decken lagerten, in Brand geraten war, steht noch nicht fest. Von Heike Leuschner  
Ihre Stimme wird übermittelt
6 Person(en) finden das lesenswert
Diesen Artikel mit drei Klicks bewerten

Sie können entweder einem Wort drei Stimmen geben oder Ihre drei Stimmen auf verschiedene Wörter verteilen.

  1. Artikel bewerten
  2. Ergebnis ansehen

WERBUNG