Tödliches Unfall-Drama: Motorradfahrer stirbt bei Kollision

NEUHAUS. Die B 73 bei Neuhaus am Donnerstagabend. Der 24-jährige Fahrer eines Audi TT überholt mehrere Fahrzeuge, bis ihm ein Motorradfahrer auf der Gegenfahrbahn entgegen kommt. Es kommt unvermeidlich zur Kollision und endet für den erst 18 Jahre alten Motorradfahrer tödlich.

Um 18.15 Uhr herrscht Berufs- und Feierabendverkehr auf der Bundesstraße, etliche Lkw sind unterwegs. Der Fahrer des silbernen Cabriolet hat es eilig. Der Belumer fährt in Richtung Cadenberge. Bei Dingwörden setzt er in der lang gestreckten Rechtskurve zum Überholmanöver an. Erst fährt er an einem Lkw vorbei, dann an weiteren Fahrzeugen.

Plötzlich kommt ihm ein Motorrad entgegen. Der junge Cuxhavener kann nicht mehr ausweichen. Es kommt zum frontalen Zusammenprall. Der Motorradfahrer hat keine Überlebenschance. Er stirbt noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des Audi TT wird bei dem Aufprall schwer verletzt. Den Rettungskräften bietet sich an der Unfallstelle ein Bild des Grauens.

Der schwer verletzte Autofahrer wird aus dem Wrack seines Wagens befreit und notärztlich versorgt. Anschließend wird er ins Cuxhavener Stadtkrankenhaus gebracht. Der Verkehr wird von der Polizei weiträumig um die Unfallstelle herum geleitet.

Von Ulrich Rohde

Ihre Stimme wird übermittelt
160 Person(en) finden das lesenswert
Ort des Geschehens Karte vergrößern
Diesen Artikel mit drei Klicks bewerten

Sie können entweder einem Wort drei Stimmen geben oder Ihre drei Stimmen auf verschiedene Wörter verteilen.

  1. Artikel bewerten
  2. Ergebnis ansehen

altbekannt brisant ergreifend informativ mehr davon typisch wichtig