Nach Großfeuer: Zwei Millionen Euro Schaden

CUXHAVEN. Die Bilanz des Großfeuers Am Querkamp: Rund zwei Millionen Euro Schaden. Mehrere Pkw, ein Wohnwagen, die gesamte Werkstatteinrichtung und vor allem ein ganzes Reifenlager brannten in der Nacht auf Freitag lichterloh. Innerhalb weniger Stunden vernichtete das Großfeuer den Reifenhandel und Kfz-Betrieb von Christoph und Harald Bremer im Gewerbegebiet am Querkamp.

Warum das Feuer gegen 20.15 Uhr in der Werkstatthalle ausbrach, ist noch nicht geklärt. Laut Feuerwehrchef Thomas Gillert waren rund 100 Kräfte der Berufsfeuerwehr Cuxhaven sowie der freiwilligen Feuerwehren Döse, Mitte, Groden, Sahlenburg und Stickenbüttel sowie vorsorglich auch eine Rettungswagenbesatzung im Einsatz.Um 2.41 Uhr rückten die letzten Einsatzkräfte ab.

Ihre Stimme wird übermittelt
150 Person(en) finden das lesenswert
Ort des Geschehens Karte vergrößern
Diesen Artikel mit drei Klicks bewerten

Sie können entweder einem Wort drei Stimmen geben oder Ihre drei Stimmen auf verschiedene Wörter verteilen.

  1. Artikel bewerten
  2. Ergebnis ansehen

altbekannt brisant ergreifend hilfreich informativ kurios mehr davon wichtig