Page 21

VB_TSV_Spiegel_September_16

21 SCHWIMMEN Otterndorfer Schüler holen Bronze beim Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia Während der finalen Schulzeit fand am Mittwoch, dem 15. Juni 2016, der Landesentscheid im Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ im Hallenbad „Aqua Laatzium“ in Hannover-Laatzen statt. Nach der Qualifikation als Sieger des Bezirksentscheides Mitte April konnte eine Mannschaft des Otterndorfer Gymnasiums zum Landesentscheid reisen. War der zuständige Sportlehrer Henning Holst noch in Zeugniskonferenzen gebunden, stellten sich der Schwimmsowie der Pressewart der Schwimmabteilung des TSV Otterndorf Matthias von Ahnen und Andreas Müller als Trainer und Betreuer für diesen Bundeswettbewerb auf Landesebene, veranstaltet vom Landesschwimmverband Niedersachsen (LSN), zur Verfügung. Das Schulteam der Jungen der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2001-2004), bestehend aus Schwimmern des TSV Otterndorf, der DLRG Otterndorf und einigen Freizeitschwimmern, mussten gegen sehr starke Teams des Felix-Klein Gymnasiums aus Göttingen, dem Gymnasium KGS in Hannover-Hemmingen und dem Gymnasium an der Willmsstraße in Delmenhorst antreten. Einzeldisziplinen über 50 Meter in Rücken, Kraul und Brust mussten von mindestens drei Schwimmern der jeweiligen Mannschaften absolviert werden, um in die Wertung zu kommen. Dazu kamen noch zwei Staffeln, die 4x50m Lagen- und die 8x50m Kraulstaffel. Seit 25 Jahren wieder einmal an diesem Bundeswettbewerb teilgenommen, erwies sich die Herausforderung auf Landesebene als gewaltig. Zu stark waren die Mannschaften aus Göttingen und Hannover und durchgehend gut besetzt, sodass nach hervorragenden Einzel- und Staffelergebnissen mit vielen Bestzeiten der dritte Platz gegen das Team aus Delmenhorst errungen werden konnte. Das junge Schulteam mit Mannschaftsführer Sebastian Budde und den Teilnehmern Robin Wichmann, Max Müller, Natan Färber, Kjell Stiller, Joris Heinsohn, Janek Meyer, Jan- Lennard Fischer und Jan Holst, mit Trainer Andreas Müller, hat sich wacker die Bronzemedaille auf Landesebene verdient. Der Erstplatzierte, das Team des Gymnasiums aus Göttingen, hat sich für den Bundesentscheid in Bärlin Mitte September qualifiziert. Die beiden Trainer zogen wiederum ein sehr positives Resümee, wollen die Zusammenarbeit mit dem Gymnasium weiter forcieren und freuen sich auf die Teilnahme weiterer Schwimmteams des Gymnasiums im nächsten Jahr. Bis dahin muss aber noch fleißig für den Erfolg trainiert werden. Andy Müller Das Bronze-Gewinnerteam mit ihren Trainern und dem Kampfrichter und Betreuer Tom Stiller.


VB_TSV_Spiegel_September_16
To see the actual publication please follow the link above