Page 4

VB_TSV_Spiegel_März_17

VORWORT - JUGENDBEITRAG 4 Vorwort Liebe TSV Sportlerinnen und Sportler, liebe Leserin, lieber Leser, das Jahr 2017 hat gerade begonnen und jeder hat sich vermutlich für das Jahr Wichtiges vorgenommen: Mehr Zeit für die Familie, mehr Zeit für sich, weniger Stress und letztlich auch, mehr auf die eigene Gesundheit zu achten und dabei sportlich aktiv zu bleiben ... und das hoffentlich auch im TSV. Ich werde heute das Vorwort zum letzten Mal in der Funktion des Vorsitzenden schreiben, da ich mir auch die oben genannten Ziele gesetzt habe. 13 Jahre habe ich in der Funktion des 1. und 2. Vorsitzenden den Verein begleitet und mitgestaltet. Es war eine Herausforderung, aber auch gleichzeitig eine beglückende Zeit, meistens jedenfalls. Für das faire Miteinander, für die sachliche Kritik und für Anregungen bedanke ich mich. Meinen Kritikern sei gesagt, zwar müssen oder sollten „alle“ mitgenommen werden, was aber nicht bedeutet, dass das ohne Widerspruch abläuft, sondern das Einstimmigkeitsprinzip gelten muss. Wenn die Zeit reif ist für Veränderungen, dann muss man sie kommunizieren und demokratisch durchsetzen. Der Einsatz eines Geschäftsführers ist solch eine Maßnahme, damit wir, der TSV, für die Zukunft gerüstet sind. Der Datenschutz, die Steuerhaftung, Sponsoring, Sicherung der Gemeinnützigkeit, Mitgliederpflege, Versicherungs- und Haftungsfragen, neue sportliche Trends ... sind ständigen Wandlungen unterlegen und werden das Arbeitsfeld des künftigen Geschäftsführers, der künftigen Geschäftsführerin. Bei einer maximalen Erhöhung des monatlichen Beitrages um 3 € für einen Erwachsenen und 1,50 € für Jugendliche sollte das kein Grund sein, aus dem TSV auszutreten; das sollte uns die sportliche Gemeinschaft wert sein. Was geben wir nicht alles nach einer sportlichen Aktivität oder im Stadion für Getränke, Süßigkeiten, Snacks aus? Kommen Sie zur Jahreshauptversammlung am 31.März 2017 in die Seelandhalle, dort werden wir nochmals umfassend unsere Arbeit auf den Prüfstand stellen lassen. Tschüss und auf ein Wiedersehen beim TSV! Ständige Erinnerung aus der Geschäftsstelle: Euer Wolfgang Struck Betrifft: Verbleib im Jugendbeitrag/Familienmitgliedschaft bis zum 27. Lebensjahr Mitglieder zahlen mit Vollendung des 18. Lebensjahres den Erwachsenenbeitrag. Jedoch ist für Mitglieder in der Berufsausbildung, für Schüler und Studenten die Zahlung des Jugendbeitrages bzw. der Verbleib in der Familienmitgliedschaft möglich. Der Nachweis in Form einer Schul-/Studienbescheinigung bzw. einer Kopie des Ausbildungsvertrages (1. Seite - aus der die Dauer der Ausbildung hervorgeht) muss am Anfang eines jeden Jahres neu erbracht werden. Ansonsten erfolgt eine Umstellung auf den Erwachsenenbeitrag. Die Belastung erfolgt zu Lasten des uns bekannt gegebenen Kontos!


VB_TSV_Spiegel_März_17
To see the actual publication please follow the link above