Page 14

VB_TSV_Spiegel_März_17

Sean Hahnefeldt gewinnt zum dritten Mal in Folge 14 die Cross-Serie des SC Weyhe 6.11.16 - Kirchweyhe A m 6. November fand in der mittlerweile 120. Auflage der Eröffnungslauf der traditionellen Fünfer-Cross-Serie des SC Weyhe im Ellernbruch in Kirchweyhe statt, an dem auch Sean Hahnefeldt und Sebastian Dierking teilnahmen. Beide Athleten gingen über die 4000-Meter-Mittelstrecke an den Start, die auf einem viermal zu durchlaufenden Rundkurs zu absolvieren war. Sean setzte sich gleich nach dem Start an die Spitze des Feldes und gab die Führung bis ins Ziel nicht mehr ab. Auch Sebastian überzeugte mit einem sehr guten vierten Rang. 45 Minuten später gönnte sich Sean auch noch den Start über die 8200 Meter lange Langstrecke, wo er auf den starken Stuhrer Läufer Sebastian Kohlwes traf. Auch dieser Lauf wurde auf einem Rundkurs, der viermal zu durchlaufen war, absolviert, sodass die Zuschauer erneut auf ihre Kosten kamen. Nach den ersten 2700 Metern hatte sich eine Führungsgruppe, bestehend aus Sebastian Kohlwes, dem Nordbremer Andreas Oberschilp, Carsten Hülss von der LAV Zeven und dem Otterndorfer weit vom Verfolgerfeld abgesetzt. Schon hier zeichnete sich ab, dass Sebastian und Sean das Rennen unter sich ausmachen sollten. Eingangs der vorletzten Runde hatten sich die Beiden dann auch von Oberschilp und Hülss gelöst und forcierten in der Endrunde nochmals das Tempo. 500 Meter vor dem Ziel war S. Kohlwes geschlagen und Sean lief nicht nur einem sicheren Sieg entgegen, sondern auch einer Neuauflage seines Doppelsieges vom Vorjahr. Leider knickte er dann im Bereich einer schwierigen Geländepassage um und zog sich eine Verletzung am rechten Außenknöchel zu. Nach einigen Schrecksekunden rappelte Sean sich wieder auf und humpelte die letzten 300 Meter unter Schmerzen ins Ziel. Kohlwes war zu diesem Zeitpunkt wieder an ihm vorbeigezogen und lief später als Sieger über die Ziellinie. So richtig freuen mochte sich der Stuhrer über diesen Sieg aber nicht. Sportlich fair suchte er den Kontakt zu Sean, erkundigte sich nach dessen Befinden und sagte ihm, dass er den Lauf ohne Sturz sicher gewonnen hätte. 20.11.16 - Melchiorshausen Trotz seines schweren Sturzes beim Ellernbruch-Cross setzte Sean die Cross-Serie mit dem 81. Waldkater-Cross in Melchiorshausen erfolgreich fort. Mit noch nicht ganz ausgeheiltem Fußgelenk startete er zunächst über die 4000 Meter lange Mitteltrecke, wo er auf zwei starke Verdener Läufer traf, die ihm auf dem dreimal zu durchlaufendem Rundkurs einiges abverlangten. Letztendlich setzte er sich aber in der Schlussrunde souverän gegen seine Konkurrenten durch und sicherte sich so den zweiten Sieg in der Serie. Eine halbe Stunde später trat Sean erneut an, und zwar auf der 8200 Meter langen Langstrecke, wo er erneut auf einen bestens vorbereiteten und vor allem ausgeruhten S. Kohlwes vom LC Hansa Stuhr traf, der vom Start an ein sehr hohes Tempo vorlegte. Leider konnte Sean dem führenden Stuhrer nach der zweiten Runde nicht mehr folgen, weil ihm die Angst um das lädierte Fußgelenk einen Strich durch die Rechnung machte. Mit einem zweiten Platz hinter Sebastian Kohlwes war er nach den sechs absolvierten Runden der Langstrecke dennoch sehr zufrieden. Auch Sebastian Dierking, der sich diesmal für die Langstrecke entschieden hatte, lief ein sehr gutes Rennen und erreichte den dritten Platz in der Gesamtwertung. 27.11.16 - Barrien Nach sehr viel Nieselregen in Melchiorshausen freuten sich Sean und Sebastian Dierking beim 27. Sandberg-Cross in Barrien über bestes Wetter mit Sonnenschein und absoluter LEICHTATHLETIK Chronologie einer sehr erfolgreichen Cross-Serie 2016 Sebastian Kohlwes vor Sean u. Carsten Hülss auf der Langstrecke Sean hinter Carsten Hülss im Ellernbruch


VB_TSV_Spiegel_März_17
To see the actual publication please follow the link above