Page 25

VB_TSV Spiegel Juni 17

die Regionen Weserbergland und Osnabrück ließ das Team Süderelbe auch im Tennis nichts anbrennen und sicherte sich zumindest Platz 13. Jonna bestätigte in dieser Gruppenphase ihre Leistung aus der Vorrunde und konnte ihr Einzel und die beiden Doppel (eins davon an der Seite von Johanna) klar für sich entscheiden. Auch Johanna durfte ein Einzel bestreiten, welches unentschieden ausging. Abschließend bleibt festzustellen, dass trotz der anfänglichen Enttäuschung über die schlechte Platzierung in der ersten Gruppenphase die positiven Erlebnisse mit den Teamkameraden und Trainern, der schulfreie Freitag, die Team-Pizza-Essen, die Übernachtungen im Hotel und nicht zuletzt die erfolgreichen Tennisspiele überwogen. 25 TENNIS Da half es auch nicht, dass hervorragende Tennisergebnisse erzielt wurden. Die Tennisspiele waren auf jeweils zwei 12- Minuten-Sätze beschränkt, so dass durchaus auch ein Unentschieden möglich war. Jonna konnte in der Gruppenphase zwei Einzel und zwei Doppel für sich entscheiden, ein Einzel ging unentschieden aus. Johanna wurde in der Gruppenphase nur in einem Doppel eingesetzt, welches an Jonnas Seite leider verloren ging. Obwohl das Team Süderelbe dem späteren Gruppenersten Aller/Oste/Wümme vom Tennis her überlegen war, schloss unsere Region die Gruppenphase leider nur als Vierte ab. Somit musste im weiteren Verlauf des Turniers um die Plätze 13 bis 16 gekämpft werden. Auch jetzt gab es wieder einen motorischen Part, der diesmal aber souverän gewonnen wurde. Gegen Mit Maximilian Schütz, Jan Cordts, Jonna Rieger, Johanna Neuhaus, Anna Cordts und Friederike Wolfen nahmen sechs unserer Schützlinge an den Meisterschaften der Region Süderelbe teil. Unser Tennisküken Fritzi Wolfen schaffte in der gemischten U9-Midcourt-Konkurrenz eine kleine Überraschung: Insgesamt gingen 12 Jungen und drei Mädchen an den Start. In der Gruppenphase siegte Fritzi in umkämpften und hochklassigen Spielen gegen ihre beiden einzigen Mitkonkurrentinnen und einen weiteren Jungen. Somit zog sie als Gruppenerste in die Gruppenspiele um Platz 1 bis 3 ein. In zwei sehr umkämpften Spielen zog Friederike gegen ihre beiden Konkurrenten aus der Südregion leider knapp den Kürzeren. Allerdings kann sie mit ihrem 3. Platz in der Gesamtkonkurrenz der Jungen und Mädchen wirklich hochzufrieden sein. Ein tolles Ergebnis! Bei den U-10-Mädchen starteten gleich drei unserer Mädchen: Anna, Johanna und Jonna. In der Gruppenphase setzte Jonna sich souverän gegen ihre beiden Gegnerinnen durch. Anna verlor ihre beiden Matches gegen Johanna und Larissa Bieling aus der Nordheide. Auch Johanna musste sich gegen Larissa geschlagen geben, zog aber als Gruppenzweite dennoch in das Halbfinale ein. Im Halbfinale traf sie auf ihre Vereinskameradin und Freundin Jonna, die dieses Match mit 6:3 und 6:4 für sich entschied und in das Finale einzog. Dort musste sich Jonna wieder einmal mit Larissa Bieling messen. Konnte sie im Sommer das Endspiel noch knapp für sich entscheiden, so hatte Larissa dieses Mal in einem sehr hochklassigen Endspiel die Nase vorn und wurde Regionsmeisterin. Dennoch gehen Platz 2 und 3 an Jonna und Johanna – ein super Ergebnis für unsere Otterndorfer Mädchen! Bei den U12-Jungen ging Jan Cordts an den Start. Leider schied er in der ersten Runde glatt gegen seinen Gegner aus Seppensen aus. Das bedeutete, dass er in die Nebenrunde einzog. Dort startete Jan dann richtig durch: In zwei umkämpften Matches setzte er sich gegen seine Gegner aus Seppensen und der Nordheide durch und zog ins Finale ein. Dort jedoch unterlag er seinem Gegner Paul Franitza aus Bendestorf. Maximilian Schütz ging als jüngerer Jahrgang in der U14-Konkurrenz an den Start. Sein Erstrundenspiel gewann er glatt in zwei Sätzen gegen Rafael Ditter aus Seppensen. Im Viertelfinale traf er dann auf den Top-Gesetzten und späteren Regionsmeister Mika Bunjes aus Buchholz. Er kämpfte hart, musste aber dennoch die Überlegenheit seines Gegners anerkennen. Abschließend lässt sich feststellen, dass der TSV Otterndorf bei den Regionsmeisterschaften mit einem zweiten Platz, zwei dritten Plätzen und einem zweiten Platz in der Nebenrunde tolle Platzierungen erreicht hat! Antje Rieger Erfolgreiche Teilnahme an Regionsmeisterschaften Antje Rieger Die U10 w: mit Trainer Scott Gabel, Larissa Bieling (1 Pl ) Jonna Rieger (2 Pl ), Maya Eick, Johanna Neuhaus. Tennisküken Fritzi Wolfen


VB_TSV Spiegel Juni 17
To see the actual publication please follow the link above