Page 7

138.qxd

HANDBALL 7 Handball E-Jugend als Einlaufkinder beim HSV Konzentriert standen die aufgeregten Jungen mit ihrer Fahne in der Hand Spalier. Die Kinder der männlichen E-Jugend des TSV Otterndorf werden diesen Tag nicht vergessen. Sie durften am Samstag dem 3. Oktober beim Handball-Bundesligaspiel HSV – Eisenach in der Barclaycard-Arena einlaufen. In der Kabine gab es letzte Anweisungen für das Spalier stehen Die Trainerin Anette Busch hatte eine Bewerbung an den HSV geschickt, und die E-Jugend des TSV wurde ausgewählt. Mit ihren Trainern, Eltern und Geschwistern fuhren die Nachwuchs-Handballer mit dem Metronom nach Hamburg. Für die Kinder ging ein Traum in Erfüllung, denn viele sahen zum ersten Mal live ein Bundesliga-Handballspiel. In der Barclaycard-Arena angekommen wurden die Kinder in ihre eigene Kabine geführt und bekamen durch zwei Betreuer des HSV wichtige Informationen für ihre Aufstellung auf dem Spielfeld. Direkt vom Spielfeldrand durften sie ihren großen Idolen Pascal Hens, Hans Lindberg, Jogi Bitter und Co. noch beim Aufwärmen zuschauen. Dann hieß es Aufstellung nehmen für den Einlauf der HSV-Handballer. Mit der Fahne in der Hand standen die aufgeregten Kinder für die Profis Spalier. Die Otterndorfer waren beeindruckt von der großen Kulisse und der guten Stimmung. Die Leistung der HSV-Handballer konnte sich an diesem Tag sehen lassen. Am Ende gewannen sie deutlich mit 37:23 gegen Eisenach. Nach der Begegnung konnten die Jungen noch Autogramme sammeln und so mancher Handball darf nun nicht mehr beim Training benutzt werden. Glücklich und überwältigt von den vielen Eindrücken kam die Gruppe um Mitternacht wieder in Otterndorf an. Anette Busch Neue Trainingsanzüge für die männliche E-Jugend zur neuen Saison. Dank geht an die Volksbank Stade/Cuxhaven und an Thomas Lange aus Bülkau.


138.qxd
To see the actual publication please follow the link above