Page 30

138.qxd

30 VOLLEYBALL Die Volleyballer berichten 1. Volleyball und der Küstenmarathon … zwei Sportarten, die ausser der Freude an der Bewegung auf den ersten Blick nicht viele Gemeinsamkeiten haben? Kein Problem! Neben einigen aktiv und erfolgreich am Laufgeschehen teilnehmenden Mitgliedern der Volleyballabteilung fand sich aus deren Reihen in diesem Jahr erstmals ein elfköpfiges Helferteam zur Betreuung eines Verpflegungsstandes an der Marathonstrecke zusammen. Nach kurzen Irritationen über den Standort des Standes fand sich die Truppe gegen 8.45 Uhr am Ruderhaus ein, um sofort, trotz der zu diesem Zeitpunkt noch ziemlich unsicheren Wetterverhältnisse frohgemut, mit den notwendigen Vorbereitungen zu beginnen. Bald darauf bot sich folgendes Bild: Ab ca. 10 Uhr begaben sich die Aktiven (Helfer) mit diversen Getränken und Energiespendern „bewaffnet“ in Warteposition, gespannt darauf, was da wohl auf sie zukommen werde! Als dann die ersten anderen aktiven Läufer in Sichtweite kamen, schallte es gut hörbar aus aller Helfermunde: „Wasser! Cola! Malzbier! ...“ Dankbar wurden die Erfrischungen von den Läufern in Empfang genommen, wobei die Helfer durch das „Mitlaufen bei der Übergabe“ im Laufe des Tages selbst auch eine beachtliche Wegstrecke zurücklegten. Nach kurzer Zeit waren alle ein eingespieltes Team, die Versorgung klappte zu aller Zufriedenheit prima! Abschließend bleibt festzustellen: Eine gelungene Aktion der Volleyballer im Rahmen des Küstenmarathon, die allen Beteiligten sehr viel Spaß und Freude bereitet hat. Herzlichen Dank an alle Helfer, die Läufer und Organisatoren für die tolle Atmosphäre, sowie den Wettergott, der sich ja gegenüber allen Aktiven doch noch sehr gnädig zeigte! 2. Das 24. Volleyball-Mixed-Turnier Am 26. und 27. September richtete die Volleyballabteilung des TSV Otterndorf wieder ihr traditionelles alljährliches Mixed- Volleyballturnier aus. Aufgrund widriger Umstände, unter anderem fand an diesem Termin, entgegen anderer Absprachen mit der Staffelleitung unserer Hobby-Mixed-Liga, leider auch ein Punktspieltag statt, so dass eine Reihe potentiell mitspielender Mannschaften aus der Region an diesem Termin keine Gelegenheit zur Teilnahme hatten. So gingen bei der 24. Auflage dieses Klassikers leider nur drei Mannschaften an den Start. Dabei handelte es sich, neben den gastgebenden Otterndorfern, um die „Jumping Kangaroos“ aus Lüdingworth und die ebenfalls seit vielen Jahren zur Stammbesetzung gehörende Blumenthaler Mannschaft aus Bremen. Alle Mannschaften kennen sich daher natürlich sehr gut und aus einem ausgewogenen Kräfteverhältnis resultierten nach dem Turnierbeginn um 12.00 Uhr tolle Spiele. Im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ gab es bei drei Gewinnsätzen jeweils drei spannende 5-Satz-Entscheidungen, bis am Ende die „Jumping Kangaroos“ den verdienten Turniersieg feiern konnten. Nach einer kurzen Erholungspause ging es dann zum gemütlichen Teil der Veranstaltung über, wo wir bei leckerem Essen und dem einen oder anderen Getränk den Tag gemeinschaftlich ausklingen ließen. Am nächsten Morgen gab es dann noch ein reichhaltiges gemeinsames Frühstück, bevor die auswärtigen Gäste sich wieder auf die Heimreise machten. Fazit: Herzlichen Dank an das Organisationsteam und alle anderen Teilnehmer, die es gemeinsam geschafft haben, dieses kleine, aber feine Turnier für alle wieder zu einem echten Erlebnis werden zu lassen. So freuen wir uns bereits jetzt auf das 25. (Jubiläums-) Turnier im nächsten Jahr! Söhnke Steffens hinten v.l. Uwe, Gerhard, Martina, Mike, Jessica, Anne Z., Anne F. u. Nadine, vorne v.l. Uschi, Daniel u. Malte Die Teilnehmer, noch frisch und munter vor den Spielen!


138.qxd
To see the actual publication please follow the link above