Page 27

138.qxd

TRENDSPORT 27 Der weit über die Grenzen hinaus bekannte Frauensporttag fand bisher immer in Lamstedt statt. Doch plötzlich wiesen farbenfrohe Flyer darauf hin, dass im Jahr 2015 etwas verändert wird, und zwar gab es den so beliebten Frauensporttag jetzt in Otterndorf in den Sportstätten rund um die historische Altstadt. In den einzelnen Sparten des TSV Otterndorf wurde rechtzeitig darauf hingewiesen und mitgeteilt, welche Sportarten angeboten werden. Fragen dazu blieben selbstverständlich nicht unbeantwortet und ich hörte Sportarten wie z. B. TriloChi, Taijiguan, Ballooning usw, die mir bisher lediglich über Google bekannt waren. Meine Neugier stieg und somit liess auch die Anmeldung nicht auf sich warten. Die für mich wichtigen Informationen erhielt ich aus dem aufwendig gestalteten Flyer. Pünktlich um 09.30 Uhr wurde dieser wunderbare Tag durch sehr liebe und motivierende Begrüßungsworte eröffnet. Die große Anzahl an Teilnehmerinnen war für mich das klare Zeichen, dass sich der enorme Einsatz der Organisatorinnen gelohnt hatte. Die Frauen kamen, wie sich bei späteren Gesprächen herausstellte, nicht nur aus dem Landkreis Cuxhaven, sondern es waren auch Teilnehmerinnen aus Hamburg und Bremen dabei. Besonders hervorzuheben ist, dass schon während der Eröffnung die einzelnen Trainerinnen für die Sportarten vorgestellt wurden und somit die Gesichter bekannt waren. Los ging es dann in den unterschiedlichen Kursen. Bei dem BBB-Intervalltraining wurde bei flotter Musik dafür gesorgt, dass der Morgen schwungvoll begann und der Schweiß seinen Weg fand. Einige Teilnehmerinnen zogen es vor, ihre ersten Sporteinheiten im Schwimmbad bei Aquaback zu vollziehen, andere nahmen die „frische Luft“ beim Brasil-Walking mit, und wiederum andere setzten ihre Energie beim deepWork ein. Es gab allerdings auch noch weitere Kurse als die hier aufgeführten. Bereits in der ersten Pause vernahm ich Stimmen, die sehr sehr lobend waren und die Teilnehmerinnen freuten sich auf die nächste Runde. Nicht alle angebotenen Aktivitäten fanden an einem Ort statt und so wurde z. B. von der Schulsporthalle zur Stadthalle gewechselt oder vom Schwimmbad zur Grundschulsporthalle usw. In der Mittagspause durften sich alle stärken an einem hervorragenden Nudelbuffet. Ich merkte, dass das Organisationsteam sich wirklich viele Gedanken gemacht hatte. Von den Teilnehmerinnen, die ich an meinem Tisch kennenlernte, wurde ebenfalls sehr viel Lob ausgesprochen und es gab keine Teilnehmerin, die nur annähernd „meckerte“. Mir kam lediglich immer wieder zu Ohren, wie anstrengend doch das Bogenschießen ist, und dass der Muskelkater nicht auf sich warten lässt. Nach der Stärkung ging es dann weiter zu den nächsten Blöcken (z. B. kleine Laufschule, TOGU Jumper, Kantaera, Aroha, Pilates, Aquafitness u. v. m). Die ersten auftretenden Müdigkeitserscheinungen verflogen wieder im Nu, als die Musik erklang und dynamische Bewegungen einsetzten. Um 16.20 Uhr trafen sich viele Frauen zum Abschluss noch einmal im Schulzentrum zum Kaffeetrinken. Das aufgebaute Kuchenbuffet liess keine Wünsche offen. Die selbstgebackenen Kuchen waren ein Traum. Neue Bekanntschaften haben sich ergeben, Adressen wurden beim Plaudern ausgetauscht, Erfahrungen der einzelnen Kurse wurden mitgeteilt usw. Leider mussten wir dann irgendwann auch „Tschüss“ sagen. Doch die Zufriedenheit war zu vernehmen. Mein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Doris Nuesch, Julianne Schattauer, Vera Claus und Brigitte Ufer. Ohne Euer Engagement, die vielen Stunden, die Ihr nicht mit der Familie verbringen konntet und für die Organisation geopfert habt, wäre dieser erlebnisreiche und informative Tag niemals möglich gewesen. Ich weiß, welcher Zeitaufwand und Einsatz für eine solch große Organisation notwendig sind und halte es nicht für selbstverständlich. DANKE! Ein Dank sollte aber auch dem Landkreis Cuxhaven, dem Kreissportbund Cuxhaven und der Weser-Elbe Sparkasse ausgesprochen werden, die ebenfalls stark unterstützt haben und auch dieses ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich. Hoffentlich wird ein Frauensporttag auch im Jahr 2016 in Otterndorf stattfinden, denn dann ist der Muskelkater aus 2015 lange verflogen. Elke Stüben Ein gelungener Frauensporttag in Otterndorf Eröffnung


138.qxd
To see the actual publication please follow the link above