Page 22

138.qxd

22 TENNIS Tennisjugend von Volksbank neu ausgestattet Die U18 und die U10 der Tennisjugend bewarben sich bei der Aktion „Wir ziehen euch an“ der Volksbank Stade-Cuxhaven. Das Losglück war auf unserer Seite, und so konnten wir insgesamt über 1000 Euro verfügen. Von dem Geld wurden über 30 Kapuzensweatshirts für die mannschaftsspielenden Kinder und Jugendlichen angeschafft. Die A-Junioren entschieden sich ebenso wie die B-Juniorinnen für blaue Hoodies, alle anderen Mannschaften laufen künftig bei Punktspielen und Turnieren in neongrün auf. Bereits bei den ersten Turnieren fielen unsere Otterndorfer sofort ins Auge. Ein ganz großes Dankeschön geht an die Volksbank Stade–Cuxhaven! Antje Rieger Tenniscamp war ein voller Erfolg In den Sommerferien schlugen auf der Tennisanlage des TSV Otterndorf 21 Kinder und Jugendliche ihre Zelte auf – eine neue Rekordbeteiligung. Besonders erfreulich ist die hohe Teilnehmerzahl unserer jüngsten Tenniskinder. Insgesamt 12 Kinder der Jahrgänge 2006–2008 nahmen am Trainingslager teil. Zum Auftakt bekamen alle Kinder ein Camp-Funktionsshirt mit einem TSV Otterndorf-Aufdruck. Bei herrlichem Sonnenschein wurde trainiert und an der Technik und Matchpraxis gefeilt. Natürlich durfte auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Wasserbombenschlachten standen genauso auf dem Programm wie Eisessen oder der gemeinsame Grillabend, für den Rüdiger Cordts das Grillfleisch und die Bratwürste gesponsert hatte. Dafür auch an dieser Stelle noch einmal vielen Dank! Nach dem offiziellen Trainingsprogramm gegen 18 Uhr hatten die Kinder noch lange nicht genug vom Tennisspielen. Nach dem Grillen und dem Anschauen des während des Camps gedrehten Films ging es wieder auf die Plätze, um „Moonlighttennis“ zu spielen. Auch die Großen hatten unheimlich viel Spaß dabei, mit den Kleinen gemeinsam den Kleinfeld-Rundlaufkönig zu ermitteln. Die Kinder spielten die rot-gelbe Filzkugel bis zum Einbruch der Dunkelheit über das Netz. Erst kurz vor Mitternacht waren dann tatsächlich alle in den Zelten, man munkelt, dass die letzten Kinder erst viel, viel später einschliefen. Nach einer kurzen Nacht konnten insbesondere die Minis es kaum erwarten, wieder auf dem Platz zu stehen. Friederike Wolfen, Henriette Weinert und Rebekka von Glahn schwangen bereits ab 5.30 Uhr wieder ihre Schläger. Das rhythmische „Plopp, Plopp“ der aufspringenden Bälle lockte auch die anderen Kinder schnell an, so dass bereits vor dem Frühstück die erste (außerplanmäßige) Trainingseinheit absolviert wurde. Nach dem Frühstück fand dann die Campmeisterschaft statt. Bei den großen Mädchen sicherte sich Ida Beneke den Titel vor ihrer Schwester Amelie und Annekatrin Cordts. Bei den großen Jungen landeten Maximilian Schütz, Tim Oliver Crohn und Jasper Meyer auf den Plätzen 1 bis 3. Im Kleinfeld gewann Jonna Rieger ihr Endspiel gegen Johanna Neuhaus. Dritter wurde Tyler von Hassel vor Anneliese Wolfen, die erst seit wenigen Wochen Tennis spielt und dennoch zwei ihrer Gruppenspiele für sich entscheiden konnte, so dass sie sich als Gruppenzweite für das kleine Finale qualifizieren konnte. Ein tolles Ergebnis! Bei unseren 2008er-Minis setzte sich Friederike Wolfen vor Henriette Weinert und Sebastian Kuppe als Meisterin durch. Besonders erfreut zeigten sich die Trainer und Betreuer Kevin Fritz, Lars Rieger, Jacek Geldner, Bendix Uhtes und Antje Rieger über die unheimlich nette und unkomplizierte Gruppe. Alle Kinder gingen ausnahmslos fair und höflich miteinander um. Sie haben gezeigt und bewiesen, wie viel Freude es ihnen bereitet, die Filzkugel über das Netz zu schlagen. Es hat allen Betreuern ganz viel Spaß gemacht und alle sind sich einig, dass auch für das kommende Jahr eine ähnliche Veranstaltung geplant werden soll. Antje Rieger Die Teilnehmer Tennisspiel für Frühaufsteher


138.qxd
To see the actual publication please follow the link above